MENU
792
0

Osamu Nakajima

Dass sich ein asiatischer Bildhauer in Österreich niederlässt und hier eine individuelle Formensprache entwickelt, ist an sich eine Besonderheit. Osamu Nakajima ist es zudem gelungen, sich als Künstler einen außergewöhnlichen Stellenwert innerhalb der Entwicklung und der Geschichte der modernen Skulptur zu erarbeiten. Seine monochromen Steinskulpturen basieren auf geometrischen Grundformen und rationalen Ordnungsprinzipien, die aber zu völlig neuen und ungewohnten Lösungen finden.

Analog zur Mentalität und zum Werk des Künstlers wurde die Monographie zurückhaltend und mit viel Weißraum gestaltet. Die Strenge wird durch formatfüllende Fotografien und graue Seiten an den Text- bzw. Kapitelanfängen gebrochen.

Osamu Nakajima – Ein Bildhauer zwischen asiatischer und europäischer Mentalität
Herausgeberin: Inga Kleinknecht
Fotografie: Norbert Artner, Peter Baum, Ulrich Kehrer, Josef Pausch u. a.
Konzept, Gestaltung, Publikationsmanagement: Agnes und Ulrich Kehrer
Verlag: Bibliothek der Provinz, Weitra, 2012, ISBN 978-3-99028-161-1
Ausstattung:
268 Seiten
240 x 300 mm
2c-Druck
Fadenheftung
Geprägter Leineneinband
Deutsch/Englisch/Japanisch